Aktienbörse
Original.png

Börsenplätze in China für den Aktienhandel

Chinesische Börsenplätze


In China gibt es derzeit 3 Börsenplätze in Shanghai, Hongkong und Shenzhen. Letzterer ist der Unbedeutenste. Im Einzelnen möchte ich näher auf die einzelnen Handelsplätze eingehen:


Die Shanghai Stock Exchange

Die SSE ist eine von 3 Börsen in der chinesischen Volksrepublik. Sie ist die viertgrößte der Welt.

Börsenplätze weltweit nach USD Handelsumsatz 2018:

Quelle: IG-com


Sie wurde 1190 gegründet. Jeder an der SSE gehandelte Aktien hat sogenannte A-Aktien und B-Aktien. Die A-Aktien werden in der lokalen Währung Yuan gehandelt. Die B Aktien in US-Dollar. A Aktien sind nur für inländische Investoren bestimmt. Ausnahme: Ausländische Investoren, die sich für das Investitionsprogramm zertifizieren. B Aktien stehen sowohl inländischen als auch ausländischen Investoren zur Verfügung.


Die Hong Kong Stock Exchange

Kurz SEHK. Sie wurde 1891 gegründet und 1914 in Hong Kong Stock Exchange umbenannt. Hong Kong ist der fünftgrößte Börsenplatz der Welt. Mit einer Marktkapitalisierung von rund 4.5 Billionen US-Dollar im Jahr 2018. Firmen wie TENCENT und HSBC sind dort gelistet.


Die Shenzhen Stock Exchange SZSE

Die SZSE wurde 1990 gegründet. Die Marktkapitalisierung im Jahr 2018 betrug etwa 3.5 Billionen US-Dollar. IPOs – also Neulistungen von Unternehmen – werden seit dem Jahr 2000 nicht mehr dort gehandelt, sonder nur noch in Shanghai an der SSE.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen